Fiona und die Delphine

Geschrieben von admin am 27. Juli 2011 | Abgelegt unter News

Jetzt sind sie zurück: Fiona und Ihre Eltern Ines Küppers und Lars Pierich.

Auf Curacao waren sie, im Curacao Dolphin Therapy Center, wo der kleinen Fiona mit einer Delphintherapie geholfen werden sollte.
„Die HEiNSelmänner“ hatten 10.000 Euro für die Therapie bereitgestellt. Ein Bekannter der Familie hatte sich an den Verein gewandt und die spezielle Situation geschildert. Das Geld für die Therapie konnte von der jungen Familie nicht aufgebracht werden, dabei erhoffte man sich so viel davon. „Für solche Fälle ist der Verein da“, erklärt Wilfried Boms, Mitglied im Vorstand des Vereins. „Wo Menschen im Kreis Heinsberg unverschuldet in Not geraten und andere Quellen versiegeln, kann man sich an „Die HEiNSelmänner“ wenden.“

Und die Therapie für Fiona war ein toller Erfolg. Für Ines und Lars ist nichts selbstverständlich. Die engagierten Eltern freuen sich über jede winzige Verbesserung der Gesundheit Fionas. Das schwerbehinderte dreijährige Mädchen hat einen so schwachen Muskeltonus, dass es seinen Kopf kaum mehr als wenige Sekunden alleine halten kann. Sie kann nicht sprechen, nicht sitzen oder gar krabbeln.

Im Wasser mit dem Delphin war sofort spürbar, dass sich etwas verändert. Fiona strahlte über das ganze Gesicht, berührte den Delphin und lachte vor Freude. Was genau dort im Wasser zwischen Mensch und Delphin geschieht, kann niemand genau erklären, was wohl auch der Grund dafür ist, dass eine solche Therapie nicht von der Krankenkasse übernommen ist. Tatsache ist, dass Fiona nun ihren Kopf schon fast eine Minute alleine halten kann, dass sie es während der Therapie am Ufer schaffte, in den Vierfüßlerstand zu kommen und – das ist das Überraschendste – mehrfach auf Fragen mit einem deutlichen „Ja“ antwortete. Fionas Eltern sind sehr glücklich über diese Entwicklung und wir freuen uns mit der Familie!

Für „Die HEiNSelmänner“ steht schon die nächste Aktion an: Eine Familie mit einem an Krebs erkrankten Kind braucht ihre Unterstützung.
Wenn Sie jemanden im Kreis Heinsberg kennen, der die Hilfe der HEiNSelmänner benötigt, können Sie über das Kontaktformular dieser Homepage mit dem Verein Kontakt aufnehmen und Vorschläge einreichen. Der Verein freut sich auf Ihre Mithilfe!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben