Die HEiNSelmänner sind auch vor Weihnachten aktiv

Geschrieben von admin am 20. Dezember 2012 | Abgelegt unter News

20.12.2012

Menschen in Not gibt es überall.

Auch bei uns im Kreis Heinsberg. Wenn wir alle schon in Gedanken bei den Feiertagen sind, noch schnell ein paar letzte Geschenke besorgen oder die Zutaten für das Weihnachtsessen besorgen, sind andere Menschen weit von einer gesegneten Weihnacht entfernt. Und zwar direkt in unserer Nachbarschaft.

Hier gibt es einkommensschwache Familien, bei denen es keinen Tannenbaum gibt, unter dem sich die Geschenke stapeln. Hilfe bekommen diese Familien von den so genannten Familienhelferinnen und Familienhelfern, in der Regel ausgebildete Sozialarbeiter und Sozialpädagogen. Diese bekommen zwar manchmal aus verschiedenen Töpfen etwas Geld, um auch den von Ihnen betreuten Familien ein schöneres Weihnachtsfest ermöglichen zu können, diese Mittel sind aber bekanntermaßen immer knapp. Dieses Jahr haben die Familienhelferinnen gar keine Unterstützung in Aussicht gestellt bekommen.

„Wir haben uns dafür entschieden, an dieser Stelle unbürokratisch zu helfen und den Familienhelferinnen pro Familie einen Betrag von 200,- Euro extra zukommen zu lassen.“, erklärt Wilfried Boms, Jurist bei der NetAachen und Vorstandsmitglied der HEiNSelmänner.

So sichern die HEiNSelmänner vielen Familien ein frohes Weihnachtsfest. Die Spende des Vereins wird übrigens nicht einfach weitergeleitet: Die Familienhelferinnen tragen dafür Sorge, dass von dem Geld sinnvolle bzw. der Weihnachtszeit angepasste Dinge angeschafft werden.

Wenn auch Sie jemanden kennen, der Hilfe benötigt, lassen Sie es uns wissen!

 

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben